Kooperation Smart Grids D-A-CH

Elektrizität ist das Rückgrat von Wirtschaft und Gesellschaft. Steigende Nachfrage, die Rohstoffverknappung und der Klimawandel stellen das Energiesystem vor neue Herausforderungen. Beschleunigt müssen neue Lösungen gefunden werden, die ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Umweltverträglichkeit sicherstellen. Dabei wird die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) eine Schlüsselrolle spielen.

Deutschland, Österreich und die Schweiz haben beschlossen bei der Förderung der Forschung und Entwicklung im Bereich von IKT-basierten Energiesystemen der Zukunft zusammen zu arbeiten. Die Kooperation umfasst die Entwicklung und Erprobung von Einführungsstrategien für Smart Grids. Hieraus ergeben sich weitere Chancen für die nationalen Smart Grids Pioniere, ihre Forschung im Bereich der Energiesysteme der Zukunft über Ländergrenzen hinweg zu intensivieren und auszubauen. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding wurde auf der E-Energy Jahrestagung am 26. November 2009 in Berlin feierlich unterzeichnet.

Partner der Kooperation sind für Deutschland das Ministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), für Österreich das Ministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und für die Schweiz das Bundesamt für Energie (BFE).

Aktuelles

Nächteste D-A-CH-Konferenz: 

13. - 14. November 2014
Zürich
3. D-A-CH Konferenz Energieinformatik ...mehr       

Ansprechpartner

D-A-CH Koordination Deutschland
Ludwig Karg
B.A.U.M. Consult GmbH
+49 89 189 35-189
E-Mail

D-A-CH Koordination Österreich
Dr. Albrecht Reuter / Leyla Güran
Fichtner IT Consulting AG
+49 30 6097-6572 
+49 711 8995-1465
E-Mail A. Reuter  
E-Mail L. Güran


D-A-CH Koordination Schweiz
Alois Huser
Encontrol AG
+41 56 485-90 44
E-Mail

Dokumente